Schlagwort: hardware

Cloud Mining noch rentabel?! Ein Versuch der Aufklärung

Grundsätzlich ist das Cloud Mining bei aktuellen Preisen und derzeitiger Difficulty eher mühsam, wenn nicht sogar unrentabel. Dafür empfehle ich euch den Mining Calculator hier:

https://www.cryptocompare.com/mining/calculator/eth…

Falls wirklich noch wer Interesse am Mining hegt, dann empfehle ich euch dieses Video. Hier ist einmal mehr zusammengefasst welche Cloud Mining Companies am besten abschneiden. Haltet dabei euer Auge auf den Return on Invest, welcher bei den NON-MLM Unternehmen am höchsten ist. Bedenkt bitte auch, dass 2020 das Halfening des Bitcoins stattfindet, d.h. jegliche Rentabilität auf den Bitcoin wird noch geringer werden.

Ich muss einfach mal darauf verweisen. Die Jungs von BTC-ECHO haben es gut zusammengefasst. Die Kryptowelt ist mehr als nur Mining. Hauptsächlich trägt sie zur sicheren Digitalisierung der Geschäftswelt und deren Prozesse, gestützt durch qualifizierte Applikationen, bei. Das ist ein wichtiger Punkt den viele beachten sollten. Der Krypto COIN Hype kann schneller vorbei sein, als man denkt, die Technik selbst wird es jedoch durchaus weit bringen.

https://www.btc-echo.de/bitcoin-mining-lohnt-sich-immer-weniger/

Bitcoin Mining Kosten pro Land

Bitcoin Mining Kosten pro Land

Habt ihr euch mal gefragt was das Mining eines Bitcoins in anderen Ländern so kostet?

Hier eine Aufstellung, die wieder mal zeigt, dass Deutschland unter den Top3 Länder mit den höchsten Produktionskosten ist. Das heißt demzufolge, dass unsere Rigs am effizientesten in Venezuela laufen.

Eine neue Studie von Fundstrat Global Advisors sagt, dass der Bitcoin-Kurs bis Ende 2019 auf 36.000 US-Dollar (30.240 Euro) steigen werde. Das enthüllte Mitbegründer Tom Lee am Donnerstag, 10. Mai.

Die Analyse des Verhältnisses zwischen Bitcoin Mining-Kosten und dem Kurs von Sam Doctor, dem quantitativen Strategen von Fundstrat, resultierte darin, dass das Marktforschungsunternehmen die Spanne der Kryptowährung bis zum Jahresende 2019 zwischen 20.000 US-Dollar (16.800 Euro) und 64.000 US-Dollar (53.760 Euro) prognostizierte.

Laut AMBCrypto basiert Lee’s neue Prognose auf dem neuen Bitcoin-Mining Whitepaper, welches von FundstratQuant veröffentlicht wurde. In dem Papier wurde festgestellt, dass die Bitcoin-Mining-Ökonomie der Hauptfaktor für den Preis von Bitcoin ist. Das Papier begründet, dass die Multiplikation von Bitcoin’s Preis, sowie die Kosten, die Miningunternehmen verzeichnen, dargestellt als P/BE , sich als verlässliches langfristiges Unterstützungslevel für den Bitcoin-Preis erwiesen haben. Daher sollte die wachsende Bitcoin-Mining-Infrastruktur „die Wertsteigerung von Bitcoin unterstützen“.

„Wir erwarten, dass die Mining-Wirtschaft in den nächsten Jahren wachsen wird und prognostizieren einen BTC-Preis von etwa 36.000 US-Dollar (30.240 Euro) bis Ende 2019. Das basiert auf dem historischen Durchschnitt von 1.8x P/BE“, heißt es in einer Zusammenfassung der Ergebnisse, die vom Mitbegründer Tom Lee auf Twitter hochgeladen wurde.

Schlagwörter: , , , , , , ,