Bitcoin Kursfall – Wie es um den Kryptomarkt steht

Bitcoin Winterblues

Market Cap Kryptomarkt - 01.02.2018

Market Cap Kryptomarkt – 01.02.2018

Die Kryptowelt, mit Ausnahme von Ethereum, befindet sich auf Talfahrt. Das Marktvolumen schwindet deutlich. Aktuell reden wir von 475 Mrd. USD Marktvolumen. Damit liegen wir nach einem kurzen Aufstieg aus vergangener Woche wieder deutlich unter der 500 Mrd. USD Cap, und aktuell ist auch kein Ende der Talfahrt in Sicht – zum Vergleich am 7. Januar hielten wir uns in Regionen um die 832 Mrd. USD Gesamtvolumen auf. Immer mehr Gerüchte vermehren sich, dass Bitfinex und Tether den Markt beeinflusst haben sollen, was nun ans Tageslicht gelangte und den Sturz begründen könnte. Wertlose Tether könnten geschaffen und genutzt worden sein, um den Bitcoin-Kurs zu manipulieren. Die US-Finanzaufsichtsbehörden ermitteln derweil. Der Wert eines Tether beträgt angeblich immer 1 USD. Es gibt jedoch erhebliche Zweifel daran, dass das Unternehmen Tether Limited tatsächlich entsprechende Währungsreserven vorhalten kann. Wäre dem nicht so, könnte der Bitcoin Kurs wie auch der Gesamtmarkt noch weiter abstürzen. Dies wäre ein heftiger Schlag, sowohl gegen die Kryptowelt als auch das Unternehmen Tether Limited und seine Tochterfirma Bitfinex.

Bitcoin Analyse – Ausblick Februar

Bitcoin Chart Analyse - 31.01.2018

Bitcoin Chart Analyse – 31.01.2018

Bitcoin bewegt sich in einem starken Abwärtstrend, der sich in Form eines Dreiecks schrittweise begrenzt. Sowohl Volumen als auch Preisbewegungen werden kleiner. Es steht uns ein Ausbruch aus dieser Formation bevor:

Option 1: Bitcoin bricht deutlich aus der Formation nach oben hin aus und der Preis fällt nicht wieder in das Dreieck zurück. Hier könnte man sich günstige Einstiegskurse suchen und auf Kurse bis zu 15000$ spekulieren. Eintrittswahrscheinlichkeit: mittel

Option 2: Bitcoin fällt unter 9000$. Die Bären fühlen sich bestätigt und würden den Preis weiter drücken. Hier könnte eine Bärenfalle entstehen, da sehr viele Bullen sich bei 8000$ positionieren werden (starke Unterstützungslinie und EMA200). Ein Fehlausbruch ist nun wahrscheinlich und wäre erfolgt bei einem Preisanstieg zurück in das Dreieck und eine Stabilisierung oberhalb 9000$. Mit Preisen über 9500$ entstünde ein gutes Kaufsignal, das den Bärenmarkt beenden könnte. Eintrittswahrscheinlichkeit: mittel-hoch

Option 3: Bitcoin fällt unter 8000$. Der Bärenmarkt setzt sich fort. Nun ist ein weiterer Fall der Preise bis zu 5000$ gut möglich. Außerdem würde sich der Kurs nun für längere Zeit auf tiefere Niveaus einstellen und fünfstellige Preise würden sehr unwahrscheinlich für dieses Jahr werden. Eintrittswahrscheinlichkeit: gering

Die Pfeile sollen die Optionen nur bildlich veranschaulichen und stellen keine genaue Preisprognose dar.

Schlagwörter: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.