Verge Kurs verkündet Partnerschaft mit Mindgeek bzw. Pornhub

Kurs bricht nach Verkündung der Partnerschaft mit Mindgeek bzw. Pornhub ein

Mindgeek Netzwerk

Mindgeek Netzwerk

Schon seit Wochen wird in der Kryptoszene darüber spekuliert, wer hinter der Partnerschaft mit der Digitalwährung Verge steckt. Jetzt ist klar geworden, dass es sich bei dem Partner um das Pornhub-Netzwerk handelt.

Im März hatte Verge angekündigt, dass das Unternehmen eine im Krypto-Bereich bisher nie da gewesen Partnerschaft mit einem großen Unternehmen eingehen könne – vorausgesetzt, dass Verge zuvor drei Millionen US-Dollar einsammeln könne, um alle Kosten der Partnerschaft zu finanzieren. Über einen Crowd-Sale war es Verge schließlich gelungen, das Geld zusammenzubekommen.

Verge Kurs nach Verkündung

Verge Kurs nach Verkündung

Wer der Partner mysteriöse Partner ist, wollte Verge allerdings erst am 17. April um 16 Uhr MEZ verkünden. Doch bereits ein paar Stunden vorher wurde bekannt, dass es sich dabei um das Pornhub-Netzwerk von Mindgeek handelt. Unter der Domain Pornhub.com/crypto wurden bereits vor der eigentlichen Timeline erste Informationen zu der Partnerschaft bekannt. Was bringt das Bündnis von Verge und Mindgeek nun? Kurz gesagt: Nutzer können bei Pornhub jetzt ihr Abo bzw. ihre Pornhub-Kosten auch per Verge bezahlen. Das hilft zumindest jenen, die nicht wollen, dass Pornhub auf ihrer Kreditkarten-Abrechnung auftaucht.

Das letztendlich Pornhub der mysteriöse Partner ist wird viele Anleger frustrieren, denn immerhin waren auch Namen wie Alibaba und Amazon bei den Fans im Gespräch. Die „enttäuschende“ News machte sich im Kursverlauf deutlich bemerkbar. Dieser brach seit heute früh um mehr als 7% ein und konnte sich seitdem auch nicht stabilisieren.

Schlagwörter: , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.