Japan auf der Überholspur der Exchanges

Japan aktuell auf dem Weg zum größten Bitcoin-Markt der Welt

Der japanische Krypto-Markt könnte der größte Profiteur der China-Krise werden. Viele Anleger aus China ziehen sich aufgrund von Unsicherheiten durch die Regulation im eigenen Land vorläufig aus dem Markt zurück und verlagern ihre Aktivitäten zum anliegenden Nachbarn Japan.

Japan overtakes China in cryptocurrency market

So kann auch der Yen den US-Dollar als bisher dominante Währung am Markt einholen.

Der Bitcoin Kurs erfuhr dadurch einen Anstieg im zweistelligen Bereich und erreicht zum heutigen Tag wieder die $4.000 Marke, womit ein Support Level erreicht wurde.

In der Woche vom 11. September – 17. September wurde durch die chinesische Regierung beschlossen die landeseigenen Krypto-Börsen bis Ende September zu schließen. Die Börsen OKCoin und Huobi dürfen aufgrund ihrer Größe bis Ende Oktober ihre Tätigkeiten fortsetzen.

Ob der aktuelle Boom in Japan dauerhaft anhalten wird lässt ist nicht sicher. Spannend wird es, wenn die Regulierung der chinesischen Märkte abgeschlossen wurde und die Börsen wieder mit in das Geschehen eingreifen. Insbesondere für NEO wird dies ein entscheidender Faktor sein.

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.