Blockchain-Projekte aus China – Teil 3 – Nebulas

Nebulas das neue Google der Blockchain

Dies ist der dritte und letzte Teil unserer Reihe Blockchain-Projekte aus China. Dabei möchten wir auf Nebulas eingehen, welches eine vielversprechende Technik mit sich bringt. Aber lest hier mehr dazu.

Gewöhnlich werden wir unruhig, wenn wir „Search Protocol“ Blockchain-Projekte sehen, weil wir sofort darüber nachdenken was passieren könnte, wenn sich Google dazu entscheidet, dass sie sich ebenfalls für solch einen Einsatz entscheiden. Bis es soweit ist, kann Nebulas durchaus die Lösung sein. Nebulas verfügt neben dem Suchprotokoll über eine eigene VM, welche die dApp-Entwicklung unterstützt und dank eines effizienten Upgradesystems ist ebenfalls eine einfache Skalierbarkeit gegeben. Nebulas ist daher so interessant, weil Blockchains immer mehr zum Mainstream werden und sukzessive Business Anwendung in der Praxis umsetzen. Umso wichtiger wird es für die Zukunft, dass auch Blockchain-Projekte eine solide, intuitive Suchfunktion vorweisen können.

Um beispielsweise Artikel in einer Suchmaschine zu platzieren, muss es ein valides Bewertungssystem geben. Dies ermöglicht es ein Projekt, eine dApp, einen Benutzer oder ein Protokoll voneinander zu unterscheiden. Nebulas hat ein eben solches Bewertungssystem für die Blockchain konzipiert welches es ermöglicht Benutzer und Accounts effektiv zu „bewerten“ und entsprechend zu belohnen. Kombiniert man dies mit dApps, intelligenten Verträgen und anderen fortschrittlichen Funktionen, so kann das Nebulas Projekt zu einem ernsthaften Aspiranten auf dem Markt werden, wenn alles läuft wie geplant.

Business Facts

  • Der Gründer von Nebulas war einer der Gründer von Antshares
  • Nebulas sind mit Tencent durch ihr WeStart-Programm verknüpft, das ihnen die Finanzierung und Beratung durch das Unternehmen ermöglicht und ihnen hilft sich mit anderen Unternehmen unter dem Dach von WeStart auszutauschen
  •  

    Partnerschaft mit „500 Startups“, einem Inkubator und Venture Capital Investor, ähnlich dem Tencent WeStart-Programm

  •  

    Haben bereits begonnen Beziehungen innerhalb der Blockchain-Community aufzubauen, was für ein Protocol-Projekt sehr wichtig ist. Aktuelle Partner aus dem Blockchain-Bereich sind YOYOW, Gifto (dessen Plattform bereits 30 Millionen Nutzer hat – ein Ranking-System wird unerlässlich sein) und Loopring.

  •  

    Beteiligungen von FBG Capital, einem Venture Capitalist, der in der Vergangenheit eine Reihe erfolgreicher chinesischer Blockchainprojekte unterstützt hat

Tech Facts

  • Nebulas Rank (NR) – der Kern-Ranking-Algorithmus. Der Algorithmus basiert auf der Liquiditätssituation, der Verbreitung der Vermögenswerte der Nutzer und der Interaktivität zwischen den Nutzern
  • CEO hat für Google gearbeitet
  • Head of Engineering war Senior Software Engineer bei Google
  • Mitbegründer war ein Ingenieur bei Ant Financial und war Architekt deren Blockchain-Plattform. Der Proof of Devotion Konsensus-Mechanismus wählt die Nodes anhand ihres Ranges nach dem NR-Algorithmus aus
  • Wie Matrix verfügt Nebulas über die Möglichkeit der Selbstoptimierung, was Nebulas Force genannt wird. Nebulas Force (NF) stellt die Nebulas-Blockchain und die darauf aufbauenden verteilten Anwendungen zur Verfügung und bietet die Möglichkeit der selbständigen Weiterentwicklung. Mit NF sind Entwickler in der Lage Änderungen vorzunehmen, neue Technologien einzubauen und Fehler zu beheben, ohne dass sie dafür einen Hardfork ausführen müssen.
  • Das Developer Incentive Protocol (DIP) bietet eine Feedback-Schleife, die Entwickler motiviert hochwertige dApps zu erstellen. Entwickler, die einen guten Rang haben, werden direkt mit dem Nebulas-Token belohnt.
  • Nebulas geht davon aus, dass ihre Plattform in den nächsten 5 bis 10 Jahren über eine Milliarde Nutzer haben wird.
Nebulas Market Cap - Stand 23. Februar

Nebulas Market Cap – 23. Februar

Erwartungen

Wir nehmen an, dass Nebulas bis Ende 2018 ein Top-20-Projekt in Bezug auf die Marktkapitalisierung sein kann. Den größten Zuwachs dürfte das Projekt aber in 2019 erfahren, wenn die Entwicklung fortgeschritten ist und die ersten wichtigen Meilensteine umgesetzt wurden.

Die zur Verfügung gestellten Inhalte Stellen keine Anlageberatung oder Anlagevermittlung dar. Ebenso sind die Analysen nicht als Aufforderung zum Handel zu verstehen sondern spiegeln nur die Meinung des Autors wieder. Alle Aussagen zu Kryptowährungen und deren eventuelle Kursentwicklung sind absolut unverbindlich. Im Falle dass Nutzer der Seite aufgrund der Vorstellung von Analysen Handel betreiben geschieht dies vollumfänglich auf eigene Gefahr. Die öffentlichen und nicht öffentlichen Inhalte der Plattform www.kryptomag.com stellen keine Finanzdienstleistungen im Sinne des Gesetzes über das Kreditwesen und auch keine Wertpapierdienstleistungen im Sinne des Wertpapiergesetzes dar.
Schlagwörter: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.